Kreditkarten mit Auslandkrankenversicherung

Wer im Urlaub schon einmal krank gewesen ist, weiß, wie wichtig eine Auslandsreisekrankenversicherung ist. Einige Kreditkarten bieten neben der Reiserücktrittkosten- oder der Mietwagenversicherung auch eine Krankenversicherung an, die Sie auf Reisen bestens absichert.

Die meisten Kreditkarten, die neben den spezifischen Leistungen wie Bargeldbezug oder bargeldlosem Bezahlen auch Zusatzleistungen in Form von verschiedenen Versicherungen anbieten, verlangen eine Jahresgebühr. Doch es gibt auch Kreditkarten, die die ein oder andere Versicherung anbieten, ohne jährliches Entgelt zu verlangen.

Wann lohnt sich eine Kreditkarte mit Auslandsreise-Krankenversicherung und worauf sollte man beim Preis-Leistungs-Verhältnis der Kreditkarte achten? BBX bietet Ihnen einen Überblick.

Unter zahlreichen Angeboten das richtige finden

Eine Auslandsreise-Krankenversicherung kann sich im Urlaub schnell rentieren: Ob Sie erkranken oder sich beim Wandern das Bein brechen – ohne Versicherung kommen schnell hohe Kosten auf Sie zu. Das möchte man im Urlaub unbedingt vermeiden.

Häufig sind nicht nur Karteninhaber, sondern auch die Familie auf Reisen versichert
Häufig sind nicht nur Karteninhaber, sondern auch die Familie auf Reisen versichertFoto: molchanovdmitry / iStock

Bevor Sie sich für eine Kreditkarte mit Auslandsreise-Krankenversicherung entscheiden, sollten Sie genau abwägen, welche Konditionen auch darüber hinaus wichtig für Sie sind. Identifizieren Sie Ihre persönlichen Bedürfnisse und finden Sie die passende Kreditkarte im kostenlosen Vergleich, indem Sie individuell angeben, welche Leistungen Sie benötigen.

Wenn Sie sich für eine Kreditkarte entscheiden, die zahlreiche Zusatzleistungen anbietet, müssen Sie mit einer höheren Jahresgebühr rechnen. Im Gegenzug erhalten Sie aber meist nicht nur mehrere Versicherungen, sondern diese enthalten auch höhere Deckungssummen oder eine niedrigere Selbstbeteiligung im Versicherungsfall.

Welche Kreditkarte mit Auslandsreise-Krankenversicherung passt zu mir?

Kreditkarten, in deren Leistungspaket eine Auslandsreise-Krankenversicherung enthalten ist, bieten größtenteils auch andere Versicherungen an. Wenn Sie viel auf Reisen sind, lohnen sich diverse Reiseversicherungen. Die Auslandsreise-Krankenversicherung und die Reiserücktrittversicherung sind dabei wohl die wichtigsten. Weiterhin werden oft auch Mietwagenrechtsschutz- oder -Vollkaskoversicherungen angeboten, was Sie im Urlaub auch bei der Mietwagenbuchung flexibler macht.

Die Leistungen der Auslandsreise-Krankenversicherung variieren zwischen Kreditkarten verschiedener Anbieter
Die Leistungen der Auslandsreise-Krankenversicherung variieren zwischen Kreditkarten verschiedener AnbieterFoto: Kwun Kau Tam / iStock

Wenn Sie auf der Suche nach einer passenden Kreditkarte mit Auslandsreise-Krankenversicherung sind, sollten Sie also auch beachten, welche weiteren Versicherungen geboten werden oder welche dieser Versicherungen Sie tatsächlich benötigen. Denn der Preis der Karte hängt natürlich mit dem Umfang der Angebote zusammen.

Ist eine Kreditkarte mit Zusatzleistungen kostenfrei erhältlich, sollten Sie besonders auf andere Konditionen achten. Im Zweifelsfall zahlen Sie mit hohen Karteneinsatzgebühren für Ihren Versicherungsschutz oder Sie erhalten einen hohen Zinssatz bei Teilzahlung. Keine Kreditkarte ist in jeder Hinsicht kostenlos.

Besonders exklusive Kreditkarten wie die Amex Platinum Card punkten aber auch zusätzlich zu Versicherungsleistungen mit einigen Bonusprogrammen und Vorzugsangeboten. Wenn Sie nach einer Premium-Kreditkarte Ausschau halten, bieten sich Gold- oder Platinkarten an. Diese enthalten meistens diverse Versicherungen. Doch hier zahlen Kunden dann auch für Bonusprogramme. Wägen Sie also immer ab, welche Zusatzleistungen Ihre Bedürfnisse abdecken und für welche Sie nicht zahlen wollen.

Auf diese Konditionen sollten Sie achten

In der Regel gilt: je höher der Kartenpreis, umso umfangreicher der Versicherungsschutz. Gerade die Deckungssummen und der Selbstbehalt bei der Auslandsreise-Krankenversicherung schwanken stark zwischen den verschiedenen Kreditkartenanbietern. Die Advanzia Mastercard Gold beispielsweise bietet eine Auslandsreise-Krankenversicherung an, ohne Jahresgebühr zu verlangen.

Aber auch die Bedingungen dafür, dass der Schutz im Versicherungsfall greift, sind zu beachten. Oftmals ist der Einsatz der jeweiligen Kreditkarte eine Voraussetzung dafür, dass die Auslandsreise-Krankenversicherung im Schadensfall für die versicherte Summe aufkommt. Das heißt, dass Sie die Reise mit der entsprechenden Kreditkarte bezahlen müssen. Andernfalls verlieren Sie den Anspruch auf den finanziellen Schutz.

Ebenso variiert zwischen den Anbietern die Anzahl der versicherten Personen. Manche Kreditkarten mit Auslandsreise-Krankenversicherung versichern nur den Karteninhaber. Bei anderen wiederum sind auch Familienmitglieder mit versichert. Wobei zu beachten gilt, wer als Familienmitglied zählt. Meist sind auch Partner, die im gleichen Haushalten leben, mitversichert.

In den meisten Fällen ist von der Versicherung genau angegeben, wie lange eine Reise dauern darf, damit sie vollständig versichert ist. Wird dieser Zeitraum überschritten, muss der Karteninhaber im Krankheitsfall selbst in die Tasche greifen.

Welche Leistungen bietet eine Kreditkarte mit Auslandsreise-Krankenversicherung?

Achten Sie darauf, für welche Kosten Ihre Versicherung aufkommt
Achten Sie darauf, für welche Kosten Ihre Versicherung aufkommtFoto: Tero Vesalainen / iStock

Dass die Leistungen und Bedingungen stark variieren, kommt daher, dass jede Kreditkarte mit einem anderen Versicherungsunternehmen kooperiert.

Die Leistungen, die eine Kreditkarte mit Auslandsreise-Krankenversicherung bietet, sind nicht nur daran festzumachen, welche Summe im Versicherungsfall bezahlt wird. Es ist ebenfalls wichtig, zu beachten, für welche Bereiche diese Summe eingesetzt wird. Sind Transportkosten enthalten? Werden lediglich Rückreisekosten übernommen? Ist eine medizinische Behandlung in einem Krankenhaus vor Ort in der Versicherung enthalten?

Eine Auslandsreise-Krankenversicherung kann auch privat abgeschlossen werden. Da Kreditkarten jedoch generell ein guter Reisebegleiter sind – weil sie weltweit bargeldloses Bezahlen ermöglichen und oft Voraussetzung für einen Mietwagen sind – kann sich eine integrierte Krankenversicherung schnell lohnen.

Für wen lohnt sich eine Kreditkarte mit Auslandsreise-Krankenversicherung?

Ob sich eine Kreditkarte mit Auslandsreise-Krankenversicherung rentiert oder ob eine private Versicherung optimaler ist, hängt ganz davon ab, wie sich das Reiseverhalten des Kunden gestaltet und wie die jeweiligen Versicherungsbedingungen dazu passen.

Eine Kreditkarte mit Reisekrankenversicherung lohnt sich primär für Vielreisende
Eine Kreditkarte mit Reisekrankenversicherung lohnt sich primär für VielreisendeFoto: anyaberkut / iStock

Besonders für Vielreisende kann sich eine in die Kreditkarte integrierte Auslandsreise-Krankenversicherung lohnen. Sie müssen sich dann nicht mehr vor jeder einzelnen Reise um eine private Versicherung kümmern oder darüber nachdenken, ob sich eine separate Versicherung auch bei günstigen Kurzurlauben lohnt. Denn der Versicherungsschutz besteht über das ganze Jahr.

Wenn Sie privat krankenversichert sind, ist es möglich, dass Ihre Versicherung auch greift, wenn Sie im Urlaub erkranken. Gesetzlich Krankenversicherte müssen sich dagegen im Ausland zusätzlich versichern. In diesem Fall sind Sie mit einer Kreditkarte mit Auslandsreise-Krankenversicherung hervorragend beraten.